MIKRO­PLAST

DIY. Akus­ti­scher Pop Amok. ePunk. Neo NDW.
Zwei Stim­men, zwei Gitar­ren, eine Band­ma­schi­ne.

Hier geht es nicht um PET (Poly­ethy­len­te­re­ph­tha­lat), PP (Poly­pro­py­len) oder PE (Poly­ethy­len):

Geron W. und Janus K.Vicious Live on Stage mit Mikroplast

Immer in Bewe­gung.

Spitz­fin­dig

Qua­dra­tisch

Rund

Der Klang ent­steht im Kopf. Der Sound in der Maschi­ne.

Mikroplast ist Indie aus Bochum Germany. Band mit Live Erfahrung.

Gara­gen­pa­ra­dies.

Mikroplast spielt auf Konzerten und Festivals. Leicht zu buchen.

Der Reiz des Neu­en.
JETZT NEU!

MIKRO­PLAST

Geron W. | Janus K.Vicious

Was los?

Vor­schau­en, Rück­bli­cke. Mal mehr, mal weni­ger. Hören, sehen, ver­ste­hen.

FAQ

Alles was Du wis­sen musst:
Wer? Wie? Was? Wo? Wann?
Wie­so? Wes­halb? War­um?

War­um MIKRO­PLAST?

Weil Ihr uns auch nicht mehr los wer­det!

Wann sind MIKRO­PLAST gestar­tet?

Wir sind 2018 zu MIKRO­PLAST gewor­den.

Wer ist MIKRO­PLAST?

MIKRO­PLAST sind:
Geron W. – Gitar­re, Gesang, Syn­the­si­zer
Janus K. Vicious – Bass, Syn­the­si­zer, Drums

Wie beschreibt man MIKRO­PLAST – Pres­se­text?

MIKRO­PLAST „body elec­tric Punk“.
Mach es selbst, denn kei­ner macht es für dich! MIKRO­PLAST – ein Duo aus Bochum – schafft Fak­ten: Art­work, zwei Stim­men, zwei Gitar­ren, eine Band­ma­schi­ne, ein Sound­sys­tem. Sogar ihr Geld dru­cken sie selbst. 😉

MIKRO­PLAST nen­nen ihre Musik »akus­ti­schen Pop Amok« – inspi­riert von der Arbeit des Esse­ner Künst­lers und Band-Freun­des Richard Alex­an­der Heckert, des­sen Wer­ke „einen chao­ti­schen Gedan­ken zei­gen, der gera­de fest­ge­hal­ten wird, als wür­de man die Stopp­tas­te drü­cken: Pop Amok.“ Ihre Songs – sel­ten län­ger als zwei Minu­ten 50 – bewe­gen sich im tanz­ba­ren Up-Tem­po-Bereich.

Wenn Chris­toph Kraus (Rockawaybeach/RadioCT) MIKRO­PLAST beschreibt, klingt das so: „MIKRO­PLAST machen spastic fan­tastic body elec­tric Punk ohne wirk­lich in eine Schub­la­de zu pas­sen. Klar, das ist Post Punk – aber ist das nicht jede Musik nach ‘76? The Sis­ters Of Mer­cy Gitar­ren und Beats aus den frü­hen 80ern tref­fen auf deutsch­spra­chi­ge Tex­te und Gesang, der zuwei­len an Bela B erin­nert. Sui­ci­de nicken dazu im Neon­licht…“

Wer sich ein nähe­res Bild zu MIKRO­PLAST machen möch­te, geht zu www.mikropast.band – alle Infos, News, Demo-Tracks und Anbin­dung an die Sozia­len Medi­en lau­fen dort zusam­men.

Was hat MIKRO­PLAST beein­flusst?

MIKRO­PLAST oder J.K.V. und G.W. hat ein Gen­re nie gereicht. Immer in Bewe­gung und an Neu­em inter­es­siert. Und dabei sind die Untie­fen außer­halb des Main­streams deut­lich inter­es­san­ter.

Wo kann man MIKRO­PLAST live sehen?

Schaut in unse­ren Ter­mi­nen bei Gigs & Co oder Face­book nach.

Wie kann man MIKRO­PLAST buchen?

Buchen kannst Du MIKRO­PLAST ganz ent­spannt:
Schreib eine E‑Mail oder ruf uns an:
+49 234 96649769

MIKRO­PLAST spielt auf Ein­zel­ver­an­stal­tun­gen, Fes­ti­vals oder weiß der Gei­er was.
Rah­men­be­din­gun­gen müs­sen stim­men und dann geht es mit „leich­tem“ Gepäck los, da wir ohne Drums kom­men – ver­ein­facht vie­les und macht trotz­dem vol­len Sound.

Gespielt wird 30–90 Minu­ten, das reicht.
2 Leu­te und – falls gewünscht – ein Ton­tech­ni­ker.

Trau Dich!
Hör uns. Buch uns. Schreib uns.
Lieb uns!

Wir ver­su­chen alles, ver­spre­chen aber nichts.

7 + 7 =

Wir wol­len kein Spam!